Alice Weidel (AfD) und die Wassertaxis

Es ist soweit: Die Polit-Prominenz der AfD kommt jetzt aus der Deckung. Alice Weidel (stellvertretende-Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion) kritisiert nicht nur Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD), sie führt ihn förmlich vor.

Alice Weidel: Stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion

Alice Weidel: Stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion Quelle: Alice Weidel -Facebook

Die Aussage von Weidel, dass Maas mit seinem – sinnvollen – Plan feste Kontingente für Migranten für Deutschland einzuführen als grotesk bezeichnet, mag ihr geschenkt sein. Jedoch ihr Statement, dass Maas, die über die Mittelmeerroute in gerade noch schwimmfähigen Booten vor dem Tod durch Ertrinken retten will, als „Einladung an alle illegalen Einwanderer, die Überfahrt zu riskieren und auf das nächste ‚Wassertaxi‘ der humanitären Schleuser zu warten“, strotzt vor inhumanem Gedankengut. Zum einen ist mir persönlich die Existenz von „Wassertaxis“ im Mittelmeer völlig neu – außer in Venedig, da lohnt sich das Warten – nur warten dort selten Migranten, sondern meistens Touristen. Sie greift auch die Kapitänin der Sea Watch 3 Carola Rackete direkt an: Angeblich will Frau Rackete bis zu einer halben Million aus libyschen Lagern „direkt aufzunehmen“. Weidel sieht das offenbar als Bedrohung für das deutsche Volk an. Das zeigt ihre Überschrift ihres Facebook-Posts:

+++Sie wollen die Tore weiter öffnen!+++

Und weiter im Text:

„Die Öffnung aller Tore für schrankenlose Migration“.

Zum guten Schluss bezeichnet sie den Bundesaußenminister Maas als „Erfüllungsgehilfen dieser maßlosen Migrations-Lobbyisten“.

Bundesaußenminister Maas Quelle:

Bundesaußenminister Maas Quelle: by_Sandro_Halank

Ich empfehle Frau Weidel eine Reise durch das Mittelmeer und zwar auf der sogenannten „Flüchtlingsroute“. Sie hat dort sicherlich Gelegenheit, den äußerst qualvollen Tod von Menschen durch Ertrinken zu beobachten. Ich bezweifle, dass dies ihre Meinung zu diesem Thema ändern wird. Und das macht die Aussage von Alice Weidel und ihren getreuen AfD Parteimitgliedern umso unerträglicher. (jpo)